Home  
Sonntag, 5. Juli 2020
Home
Gästebuch
Bilder NEU
Vorstand
FCB Unser
Hall of Fan
Paulaner Fan Club
Geschichte
FC Bayern München
FCB Fan Katalog
Impressum
Antrag Busfahrten
Bundesliga Tippspiel
1. Bundesliga
Tipabgabe
Gesamtpunktestand
Spieltagspunkte
Tipspiel Regeln
Saisonstatistik
Letzte Kommentare
Login
Online
Kein Mitglied online
Wetter Lemgow
Das Wetter heute
Das Wetter morgen
Benutzer Total
Besucher
Icon158heute
Icon443gestern
Icon3236diese Woche
Icon1928diesen Monat
Icon10212626gesamt

Mitglieder
Icon101gesamt

Neuanmeldungen
Icon0heute
Icon0gestern
Icon0diese Woche
Icon0diesen Monat
Iconneu:
Offline
Christine

Archiv
Rss Feeds

Aktuelle Lottozahlen

Wendlandbazis
Der FC Bayern München - Fanclub
im Landkreis Lüchow-Dannenberg 
wendland.jpg
 
meister7.jpg
 
4:0 gegen Hertha BSC PDF Drucken E-Mail

Blitz-Bayern lassen Hertha keine Chance

15.10.2011

Sieben Spiele in 23 Tagen. Das Programm des FC Bayern in den kommenden Wochen hat es in sich. Der Auftakt in den heißen Herbst (Karl-Heinz Rummenigge) ist geglückt - und wie! Gegen Hertha BSC setzten sich die Münchner am Samstagnachmittag nach einer überzeugenden Leistung mit 4:0 (3:0) durch und feierten damit den siebten Sieg im neunten Bundesligaspiel dieser Saison. Besonders beeindruckend: 13 Minuten waren erst gespielt, da führte der FCB durch Tore von Mario Gomez (5.), Franck Ribéry (7.) und Bastian Schweinsteiger (13.) bereits mit 3:0.

Ein Blitzstart, den es für Bayern-Fans zuletzt vor über 28 Jahren zu bestaunen gab. Gomez sorgte in der zweiten Halbzeit für den Schlusspunkt (69.). Zudem baute der deutsche Rekordmeister seine Zu-null-Serie weiter aus: Torhüter Manuel Neuer ist nun seit zwölf Pflichtspielen (1.108 Minuten) ohne Gegentreffer. Auch dank der Defensivstärke führen die Bayern die Tabelle der Bundesliga mittlerweile mit fünf Punkten Vorsprung auf Gladbach an. Für die Berliner Hertha bleibt alles beim Alten: In der Allianz Arena gibt es nichts zu holen - sechs Spiele, sechs Niederlagen. Den letzten Sieg in München gab es vor über 34 Jahren.

 

Reaktion:

Jupp Heynckes: „Meine Mannschaft hat es nach der Länderspielpause verstanden, den Hebel umzulegen und sich wieder auf die Bundesliga zu fokussieren. Besonders in der ersten Halbzeit haben wir es hervorragend gemacht. Wir haben den Ball sehr gut zirkulieren lassen, waren sehr passsicher und haben drei frühe Treffer erzielt. Wir hatten eine Fülle von weiteren Tormöglichkeiten, es wäre möglich gewesen, das Ergebnis noch höher zu schrauben. Bis auf die 88. Minute haben wir defensiv wieder mal nichts zugelassen, was mir persönlich auch sehr wichtig ist. “

Aufstellung:
Die Rotation ruht fürs Erste. Chefcoach Heynckes veränderte sein Team im Vergleich zum 0:0 in Hoffenheim vor zwei Wochen nicht - das gab es noch nie in dieser Saison. Das heißt: Jérôme Boateng, Daniel Van Buyten, Holger Badstuber und Philipp Lahm bildeten die Viererkette. Der zuletzt angeschlagene Rafinha nahm zunächst auf der Bank Platz. Anatoliy Tymoshchuk und Schweinsteiger liefen auf der Sechser-Position auf. Auf Luiz Gustavo, der erst am Freitag von seiner kräftezehrenden Länderspielreise zurückgekehrt war, verzichtete Heynckes. Offensiv vertraute der 66-Jährige Thomas Müller, Toni Kroos, Ribéry und Gomez.

Bei der Berliner Hertha standen mit Thomas Kraft, Christian Lell und Andreas Ottl drei Ex-Bayern-Spieler in der Startelf. Der gebürtige Münchner Markus Babbel, der insgesamt 17 Jahre (Jugend und Profi) beim FCB aktiv war, saß auf der Trainerbank.

Spielverlauf:
„Wir spielen zuhause und wollen natürlich da anknüpfen, wo wir vor der Länderspielpause aufgehört haben“, hatte Boateng vor der Partie gegen seinen Ex-Klub gesagt. Und das taten sie! 13 Minuten waren gespielt - da stand es bereits 3:0 für den deutschen Rekordmeister. Ein solcher Blitzstart war dem FCB zuletzt vor über 28 Jahren gegen den Karlsruher SC gelungen (Endstand 6:1).

Auch nach den drei Treffern durch Gomez, Ribéry und Schweinsteiger spielten die Münchner wie aus einem Guss. Die Fans in der ausverkauften Allianz Arena sahen Torchancen im Minutentakt. Vor allem Ribéry, der nicht nur ein Tor erzielt, sondern auch die zwei übrigen vorbereitet hatte, erwischte mal wieder einen Paradetag. Berlin brachte das Tor von Bayern-Keeper Neuer im ersten Durchgang nicht ein einziges Mal in Gefahr und war mit dem 0:3 zur Pause mehr als gut bedient.

Auch nach dem Wechsel dominierte der FCB nach Belieben, nahm verständlicherweise vor dem Champions-League-Spiel am Dienstag in Neapel etwas das Tempo aus dem Spiel. Dennoch hatten Gomez (54.) und Lahm (55.) das 4:0 auf dem Fuß. Nach 69 Minuten war es dann soweit: Ribéry, der an allen Bayern-Tore unmittelbar beteiligt war, wurde im Strafraum gelegt. Gomez verwandelte den fälligen Elfmeter zum 4:0. Eine Viertelstunde vor Schluss brandete noch einmal Jubel auf: Ivica Olic feierte nach Verletzungspause seine Comeback - ein rundum gelungener Nachmittag.


Höhepunkte:
2. Minute: Riesenchance für den FCB. Ribéry klaut Lell den Ball, läuft alleine auf Kraft zu. Doch dann macht Bayerns Franzose einen Haken zu viel und bleibt hängen.
5. Minute: Was für ein Blitzstart! Schweinsteiger erobert den Ball in der eigenen Hälfte und leitet einen Konter ein. Am Ende kommt Gomez an der Strafraumgrenze an den Ball. Der Nationalspieler schüttelt seinen Gegenspieler ab und überwindet Hertha-Keeper Kraft mit einem präzisen Rechtsschuss.
7. Minute: Doppelschlag der Bayern: Boateng lässt auf der rechten Außenbahn zwei Berliner stehen, passt präzise nach innen. Dort schaltet Ribéry schneller als Gegenspieler Lell und schiebt zum 2:0 ein.
13. Minute: Unfassbar! Vierte Chance, drittes Tor. Ribéry tunnelt Peter Niemeyer, legt perfekt quer auf Schweinsteiger, der aus 16 Metern unhaltbar einschießt. Sein 27. Tor im Bayern-Trikot.
18. Minute: Gomez versucht es mit einem Heber aus 20 Metern. Kraft ist zur Stelle.
32. Minute: Flanke von Schweinsteiger. Am Fünf-Meter-Raum rauscht Gomez ganz knapp vorbei.
34. Minute: Ribéry, immer wieder Ribéry. Erneut lässt er einen Berliner alt aussehen. Sein Linksschuss fliegt - noch leicht abgefälscht - hauchdünn am Pfosten vorbei.
35. Minute: Was für eine Chance für Müller. Genial bedient von Schweinsteiger hämmert der Nationalspieler den Ball aus sieben Meter über den Querbalken.
39. Minute: Erste Torannäherung der Hertha. Raffaels Schuss verfehlt Neuers Tor aber deutlich.
40. Minute: Nächster Hochkaräter für die Bayern: Erst scheitert Gomez an Kraft, den Nachschuss knallt Müller dem Berliner Hubnik an den Rücken.
43. Minute: Boateng kommt auf halbrechts völlig frei zum Schuss - knapp 50 Zentimeter links vorbei.

54. Minute: Gomez läuft allen davon. Sein Rechtsschuss aus spitzem Winkel missglückt etwas - vorbei.
55. Minute: Müller lupft den Ball in die Gasse auf Lahm. Der scheitert aus weniger Metern an Keeper Kraft.
69. Minute: Ribéry wird im Strafraum von Roman Hubnik zu Fall gebracht - Elfmeter. Gomez schnappt sich die Kugel und erzielt sein zehntes Saisontor. Kraft ist noch dran, kann den Treffer aber nicht verhindern.
88. Minute: Andre Mijatovic hämmert den Ball nach einer Ecke aus fünf Metern über das Tor.


Spielstatistik

FC Bayern - Hertha BSC 4:0 (3:0)
FC Bayern Neuer - Boateng, Van Buyten, Badstuber, Lahm (78. Contento) - Tymoshchuk, Schweinsteiger - Müller (73. Alaba), Kroos, Ribéry - Gomez (75. Olic)
Ersatz: Butt, Rafinha, Pranjic, Petersen
Hertha BSC Kraft - Lell, Hubnik, Mijatovic, Kobiashvili - Niemeyer, Ottl - Ebert, Raffael, Ben Hatira (61. Morales) - Lasogga (70. Ramos)
Schiedsrichter: Michael Weiner (Giesen)
Zuschauer 69.000 (ausverkauft)
Tore: 1:0 Gomez (5.), 2:0 Ribéry (7.), 3:0 Schweinsteiger (13.), 4:0 Gomez (69., Foulelfmeter)
Gelbe Karten: - / Raffael
Kommentare
Suche
hermi  - war ja wieder fein   |Administrator |2011-10-15 18:49:13
avatar und weider ein zur null. 24:1 tore nach 9 spieltag. ist bist jetzt ja fast
perfekter sasion
Nur registrierte Benutzer können Kommentare schreiben!

3.26 Copyright (C) 2008 Compojoom.com / Copyright (C) 2007 Alain Georgette / Copyright (C) 2006 Frantisek Hliva. All rights reserved."

 
< zurück   weiter >
Birthdays
In 3 Tagen:
Gerry (61)
In 21 Tagen:
@.l.€.x.@.n.d.€.r (24)
In 24 Tagen:
jbuchowski (51)
Umfragen
Tippspiel Top 10
  Name P T
1. Rosi 879 306
2. Gero 871 306
3. Auge 63 871 306
4. Renco 857 306
5. Kreuzzug73 855 306
6. Schweini 829 306
7. Alaba 819 305
8. Kanne 01 810 306
9. Australien 808 306
10. hermi 804 306
Ergebnisse
FCUFCU - F95F95 3 : 0
B04B04 - M05M05 1 : 0
BVBBVB - TSGTSG 0 : 4
BMGBMG - BSCBSC 2 : 1
SGESGE - SPASPA 3 : 2
FCAFCA - RBLRBL 1 : 2
SCFSCF - S04S04 4 : 0
BREBRE - 1FC1FC 6 : 1
VFLVFL - FCBFCB 0 : 4
Bundesliga Tabelle
   SP
1  FCB FCB3482
BVB BVB3469
RBL RBL3466
BMG BMG3465
B04 B043463
TSG TSG3452
VFL VFL3449
SCF SCF3448
SGE SGE3445
10  BSC BSC3441
11  FCU FCU3441
12  S04 S043439
13  M05 M053437
14  1FC 1FC3436
15  FCA FCA3436
16  BRE BRE3431
17  F95 F953430
18  SPA SPA3420
Flussball News
Joomla Template Design Copyright Kanga Internet 2008
Marketing Websites | Joomla CMS | Web Site Designer | Cheap Websites | SEO Company